„The Secret“ – Kann ich mir wirklich alles wünschen?

Was ist dran an dem Bestseller „The Secret“? Kann man sich wirklich alles wünschen? Und weshalb beschäftige ich mich überhaupt mit dem Thema? Das hat doch gar nichts mit Spiritualität zu tun und gehört doch eher in die New Age Esoterik Ecke?

Um es direkt auf den Punkt zu bringen, ja, es ist was dran an „The Secret“ und es hat sogar seinen Ursprung in der Spiritualität. Die Autorin Rhonda Byrne hat mit dem Buch „The Secret“ publikumswirksam etwas zu Tage gebracht, das in der spirituellen und der New Age Bewegung schon seit ihren Anfängen existiert. Dort ist es unter dem Begriff Gesetz der Anziehung (Law of Attraction) bekannt.

Das Gesetz besagt im Kern, dass wir die Dinge in unserem Leben anziehen, auf die wir unsere Aufmerksamkeit legen. Das Universum liefert uns genau das, was wir denken. Wenn das so einfach wäre, dann müssten doch alle reich und glücklich sein?

Nun, so einfach ist es wohl nicht, weil die meisten nicht wissen, wie man es nutzen kann oder nicht glauben, dass es funktioniert. Dabei muss man nicht mal daran glauben, es ist ein Gesetz das genauso „real“ ist, wie die Gravitation. Wir kennen es sogar bereits aus unserem Alltag. Da heißt es zum Beispiel: „Gleich und gleich gesellt sich gern“, „Ein Unglück kommt selten allein“ oder „Man kann sich die Dinge auch schön reden.“

Wie funktioniert Law of Attraction nun genau?

Ausgangslange sind unsere Gedanken; was wir denken wird vom Universum (oder der Quelle, Gott etc.) geliefert. Gedanken sind Energie und Energie vibriert. Sind unsere Gedanken negativ, erzeugen wir ebenfalls negative Vibrationen. Das wiederum zieht alles an, was ebenfalls negativ ist. Mit positiven Gedanken verhält es sich vice versa.

Im Klartext heißt das: Wenn ich denke, dass ich arm bin, dann ziehe ich auch alles an, was mich auch arm bleiben lässt. Wenn ich denke, dass ich nicht gut genug bin, um einen Partner zu haben, dann werde ich auch Single bleiben.

Das dumme an der Sache ist, dass wir darauf konditioniert sind, negativ zu denken: Wir haben nicht genug und wir sind nicht gut genug. Wir brauchen und müssen immer was erreichen – wir haben immer Mangel. Und nichts anderes liefert uns das Universum.

Das zu der Theorie – funktioniert „Law of Attraction“ nun auch tatsächlich?

Bei mir ja. Ich weiß, dass das keine befriedigende Antwort ist, da es doch nur eine subjektive Erfahrung ist. Nun, ich würde es definitiv nicht thematisieren, wenn das Humbug wäre. Ehrlich gesagt, ich würde selbst nicht dran glauben. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es bisher ziemlich gut klappt mit den Wünschen. Jetzt bleibt mir nur noch ein einziger Wunsch – wieder mit Lilia vereint zu sein.

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter